15.09.2022 14:10 Alter: 20 days

6. Deutsche Meisterschaft für TVE-Supersenioren 75/1

Von: Michael Blase/Erhard Schiffner

Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga West hieß es: auf nach Oberbayern zum Ausrichter der Deutschen Meisterschaft: TC BW Weilheim – zwischen Ammersee und Starnberger See gelegen. - Am 10.09. traf der TVE in den Einzeln in Bestbesetzung antretend mit Jairo Velasco-Ramirez, derzeitige Nr. 3 der Weltrangliste, Ed Sasker/Stepan Koudelka und Klaus Kuhlmey auf den Gastgeber, der chancenlos, bei sehr klaren Ergebnissen (als Regionalliga-Südost Neuling (!) aber ohne Verstärkung) schnell mit 0:4 das Nachsehen hatte. Und auch die Doppel wurden relativ leicht gewonnen: Das 1. Doppel mit Jairo und Klaus gewann mit 6:3/6:1, unser 2. Doppel mit Alexandre Czernoch und Harald Koglin mit 6:4/6:0.

Am Sonntag lautete das Finale: TVE – TV Buchschlag, dem Südwestmeister und damit überraschendem Bezwinger des langjährigen TVE-Erzrivalen TC RW Karlsdorf. TV Buchschlag hatte im 2. Halbfinale am Samstag den Nordostmeister BW Berlin mit 5:1 geschlagen. In einem hochklassigen Match besiegte Jairo Velasco-Ramirez (Weltranglisten Dritter) den Weltmeister von 2021, Antonio Claudi (Italien) mit 6:2/6:2 !!!. Ed Sasker hatte mit Willi Hagner (derzeit Nr. 35 WR) mehr zu tun und gewann mit 6:4/7:6. Mit demselben Ergebnis besiegte Stepan Koudelka den extra aus Rumänien eingeflogenen Valentin Raus. Klaus Kuhlmey an Nr. 4 zeigte sein Können mit 6:0/6:3 gegen Wolfgang Czernei. Und so stand es zu diesem Zeitpunkt überraschend klar: 4:0 – damit war zum Jubel der TVEler mit Anhang eine vorzeitige Entscheidung gefallen – sehr zum Ärger des TV Buchschlag, hatte man sich dort noch mit dem an Nr. 3 gemeldeten Italiener Federico Giudici und der Nr. 5, dem Spanier Juan Ruiz-Perez, für die erhofften Doppel noch einiges vorgenommen, aber auf die Austragung der Doppel wurde verzichtet und nach Absprache mit dem Oberschiedsrichter eine Punkteteilung vereinbart – somit der eindeutige 5:1 Sieger: TV Espelkamp-Mittwald.